Skip to main content

ICL Augenoperation die Alternative zur Laser Augen OP Femto Lasik und Relex Smile

Werbung

Hier möchte ich euch meine Erfahrungen mit der ICL Augenoperation schildern. Ich habe diese Augen-OP in Düsseldorf bei Premiumeyes und Dr. Detlev Breyer durchführen lassen.

Da ich mit meiner Brille konnte ich nicht mehr korrekt sehen konnte, mit den Kontaktlinsen ebenso wenig, mir das ewige tragen einer Brille auf die Nerven ging, entschloss ich mich dazu die Augen lasern bzw. Linsen implantieren zu lassen.
Nach einer umfangreichen Recherche von positiven und negativen Berichten habe ich mir die Augenklinik von Dr. Detlev Breyer in Düsseldorf herausgesucht.

Wie habe ich früher gesehen, mit meiner Brille? Um -7 Dioptrien jemandem zu erklären nehme ich lieber ein Foto, welches dies ungefähr darstellt:
Ohne Brille
ohne Brille
Mit Brille
Pool Kopie

Erster Termin am 28.07.2015
Als ersten hatte ich das Vorgespräch mit Dr. Breyer, hier wurde eine Voruntersuchung gemacht, welche Methoden bei meinen Augen überhaupt möglich sind und empfohlen werden. Hierzu macht Dr. Breyer eine Untersuchung der Augen sowie eine Analyse der Augenvermessungen, die durch das Team von Dr. Breyer durchgeführt wurden.
Bei meinem Gespräch empfahl mir Dr. Breyer zu 60% zur ICL Linsen Implantation und 40% zur Relex Smile Laser Augen-OP. Begründet lag dies an meiner etwas dünneren Hornhaut, im schlimmste Falle könnte man nach dem Lasern, nach einigen Jahren, eine Hornhautspende benötigen; dieses Risiko war mir selbstverständlich zu hoch, so dass ich mich für das Einsetzen von ICL Linsen entschieden habe.

Zweiter Termin am 04.08.2015
Beim zweiten Termin stand ein Informationsgespräch, und das Unterschreiben zahlreicher Dokumente an, nachdem ich über die Gefahren des Eingriffs aufgeklärt war, begann die Untersuchung der Augen.
Hierzu wurden die Augen mit ca. 10 verschiedenen Geräten vermessen und überprüft. Hiernach wurden meine Augen mit Augentropfen „weit getropft“, woraufhin noch ein Sehtest erfolgte. Auf Basis dieser Messungen wurden die ICL Kontaktlinsen passend für meine Augen bestellt.
Zum Schluss des Termins nahm Dr. Breyer noch eine weitere Untersuchung der Augen vor.

05.08.2015 – Die Bestellung der ICL Kontaktlinsen
Einen Tag später rief mich eine nette Kollegin von Dr. Breyer an und vereinbarte mit mir einen Termin für die OP und informierte mich über die ICL phake Linsen, die sie für mich bestellt hat:
Rechtes Auge: -7,5 Dioptrien in der ICL Linse
Linkes Auge: -8,0 Dioptrien in der ICL Linse

Hierzu muss man sagen, das meine aktuellen Brillenwerte und Kontaktlinsen Werte die folgenden waren:
Brille:
Rechtes Auge: -7.00 -0.25/150°
Linkes Auge: – 7.50 -0.50/160°

Kontaktlinsen:
Rechtes Auge: -6,0 Dioptrien
Linkes Auge: -6,5 Dioptrien

Generell sind Kontaktlinsen etwas schwächer als Brillengläser, da diese „näher am Auge“ sitzen. Bei den ICL Linsen ist dies nicht direkt der Fall, da die Linsen im Auge eingesetzt sind, somit müssen diese eine „stärkere“ Dioptrienzahl aufweisen.

07.08.2015 – Untersuchung beim Hausarzt
Für die anstehende Vollnarkose der OP braucht der Narkosearzt (Anästhesist) die aktuellen Blutwerte, einen ausgefüllten Fragebogen und einen EKG Test. Dies kann alles der Hausarzt erledigen.

16.08.2015 – Ab jetzt täglich Augen tropfen
Zwei Tage vor der OP beginnt das Tropfen der Augen, dies dient der Desinfektion/Sterilisierung der Augen für die OP.

  • Yellox 2 x täglich
  • Vigamox 5 x täglich
20150823_200001 20150823_195950

17.08.2015 – Gespräch beim Anästhesisten
An diesem Tag musste ich nach Düsseldorf um mich dem Narkose-Arzt „vorzustellen“ und meine Blutwerte und den ausgefüllten Anästhesie Fragebogen zu übergeben. Das Gespräch, mit ein paar Hinweisen, für die OP (4 Std. vor der OP nichts mehr essen, dauert nur 5-10 Minuten.

18.08.2015 – Tag der OP
Die OP fand um ca. 15:00 Uhr statt und dauerte ca. 50 Minuten.
Um 14:10 Uhr begann es, ich musste mir OP Kleidung anziehen (Haare abdecken, Mantel anziehen und Plastiktüten über die Socken). Dann wurde mir ein Eingang in den linken Arm gelegt, zwei kleine Tabletten in die unteren Augenlieder, diese dienen dazu die Pupillen zu „weiten“. Kennt ihr sicher von einem Besucht beim Augenarzt, hier werden die Augen meist „weit getropft“, die Tabletten sind stärker und halten den Effekt länger an. Danach wurde ich in den OP gebracht und erhielt kurz später die Narkose, ich sah etwas weißes und in meinem Hirn wurde es leicht schummrig, und dann war ich weg.

Ich wachte nach ca. 1,5 Std. aus der Narkose wieder auf, meine Augen waren durch die Salbe sehr klebrig und ich konnte nur verschwommen sehen, und war durch die Tabletten sehr lichtempfindlich.
Des Weiteren war ich wahrhaft „neben der Spur“, und musste erstmal wieder „klarkommen“. Der Aufwachprozess hat bei mir über eine Stunde gedauert. In dieser Zeit erhielt ich Wasser und Tee zu Trinken von den Krankenschwestern.
Nachdem ich wieder bei Sinnen war konnte ich mich umziehen und mit meinem Mutter nach Hause fahren.

Zum Schlafen musste ich Augenabdeckungen tragen, diese wurden mit etwas Klebeband aus der Apotheke einfach im Gesicht festgeklebt, sieht abenteuerlich aus. Sie dienen dazu, dass ich in der Nacht nicht mit den Fingern die Augen berühre. Ich komme mit diesen Abdeckungen sehr gut zurecht, was ich so nicht erwartet hatte, denn meine Beißschiene für die Nacht kann ich nicht die ganze Nacht tragen.

20150823_195938

1. Tag nach der OP
Am ersten Tag nach der OP konnte ich bereits sehr gut gucken, und war nur noch wenig blend empfindlich.
An diesem Tag stand auch direkt die erste Nachkontrolle der Augen/ICL Linsen bei Dr. Breyer in Düsseldorf statt. Hier wurden die Augen nochmal von dem Team von Premiumeyes vermessen, ein Sehtest gemacht und die Augen auch von Dr. Breyer kontrolliert.
Soweit war alles OK, so dass die zweite Kontrolle (war für den kommenden Dienstag geplant) ausfallen konnte. Zudem durfte ich direkt nach dieser Kontrolle wieder mit dem Auto fahren. Aus Gründen meiner, und auch der anderer Verkehrsteilnehmer, habe ich dies aber nicht gemacht, sondern noch einen Tag abgewartet.

Meine erste Refraktion nach der OP hatte die folgenden Ergebnisse:
RA: 0,00 -0,50/120°, Visus: 1,0
LA: +0,50 -0,75/165°, Visus: 0,9

2. Tag nach der OP
Am nächsten Tag habe ich fast keine Blendempfindlichkeit mehr festgestellt und bin das erste Mal wieder Auto gefahren, ging problemlos und gut mit „normaler“ Sonnenbrille 🙂
Ich bin zum Optiker gefahren und habe einen Sehtest für den Führerschein gemacht, mein Optiker war skeptisch, dass dem Straßenverkehrsamt sein Sehtest Nachweis ausreichen würde, für das Austragen der Brille aus meinem Führerschein; er meinte, es müsste ein Augenarzt diesen Test machen – ich habe den Test aber dennoch gemacht und bestanden.

3. Tag nach der OP
Ab und an „zwickt“ ein Auge etwas, sonst aber keine sonderlichen Vorkommnisse. Sehschärfe unverändert, linkes Auge leicht „doppelt“ und etwas unscharf. Mit beiden Augen zusammen sehe ich nahezu perfekt.
An diesem Tag bin ich zum Straßenverkehrsamt gefahren, habe meinen Sehtest und ein biometrisches Passbild vorgelegt und um einen neuen Führerschein gebeten –> Kein Problem, der neue Führerschein wurde beantragt, für 7,70 Euro extra gab es einen vorläufigen.

5. Tag nach der OP
Am 5. Tag nach der OP nehme ich das letzte Mal das Medikament „Vigamox“, welches ich täglich 5 mal in die Augen tropfen musste, seit zwei Tagen vor der OP. Ab morgen muss ich nur noch die Augentropfen „Yellox“ täglich zwei Mal tropfen.
Die Sehleistung ist unverändert.

9. Tag nach der OP
Es hat sich am linken Auge eine „Pingueculum“ gebildet, dies ist ein kleinerer gelber Fleck im Augenweiß und der Regenbogenhaut, eine Behandlung muss hier nicht erfolgen. Ansonsten kann ich mit dem linken Auge leider immernoch nicht perfekt gucken, so das ich 100% Sehschärfe habe, das rechte Auge ist aber immernoch perfekt.
Die Ringe um Lichter herum haben auch deutlich nachgelassen und treten nur noch selten auf, ich empfinde sie auch nicht mehr als störend wie anfangs nach der OP.

17.-19. Tag nach der OP
In diesem Tagen hatte ich stechende Schmerzen im Auge und ein „Fremdkörpergefühl“. Laut dem Arzt handelte es sich um ein Pingueculum und bedarf keiner Behandlung. Sonntags, Tag 19, hatte ich allerdings wahrhaft starke stechende Schmerzen, ich habe daraufhin etwas am Augenlied gerieben, und konnte eine kleine Wimper dem Auge entnehmen. Ob der Schmerz daher kam, weiß ich nicht, jedoch war der Schmerz seitdem nicht mehr existent.
Pingueculum2
Pingueculum

28. Tag nach der OP
Exakt 4 Wochen nach der OP hatte ich meine letzte Nachkontrolle, das Pingueculum hat sich mittlerweile auch wieder zurück gebildet, was mir auch der Arzt bestätigte. Nachdem der Arzt meine Augen untersucht hatte wurden nochmal einige Messungen und Untersuchungen durchgeführt.

Die Refraktion 4 Wochen nach der OP hatte die folgenden Ergebnisse:
RA: 0,00, Visus: 1,2,
LA: 0,00 -0,50/160°, Visus: 1,2, ohne Korrektur: 1,0
Beide Augen zusammen: 2,0

Somit bin ich auf exakt 0 Dioptrien korrigiert worden, jedoch habe ich einen Zylinder von -0,50 auf dem linken Auge. Dies macht sich bemerkbar, z.B. wenn ich im Auto sitze und versuche ein weiter entferntes Kennzeichen zu erkennen, dies geht nicht immer direkt, erst wenn ich dem Fahrzeug etwas näher bin.

Für ggf. trockene Augen, und weil meine Augen gelegentlich etwas klebrig sind, hat mir Dr. Breyer, Artelac EDO Feuchtigkeitstropfen für die Augen (nicht rezeptpflichtig), verschrieben. In dem Paket für 15 € befinden sich 30 Ampullen, eine Ampulle ist für 24h nutzbar und muss danach entsorgt werden. Die Tropfen sollen einfach nach Bedarf verwendet werden.

11.12.2015, knapp 4 Monate nach der OP
Meine OP ist nun schon fast 4 Monate her und ich habe mich schon so sehr daran gewöhnt, keine Brille mehr zu tragen. Oftmals erinnere ich mich extra und bewusst daran, wie sehr mich die Brille gestört und genervt hat um die „Brillenfreiheit“ richtig wahrzunehmen und zu würdigen! 🙂
Gelegentlich habe ich etwas kratzende Augen, aber ansonsten keinerlei Beschwerden oder Probleme. Das Sehen ist auch unverändert zum letzten Status, das rechte Auge ist perfekt, auf dem linken ist der Zylinder von -0,50. Mit beiden Augen zusammen kann ich sehr gut sehen. Wenn ich auf der Autobahn fahre und versuche ein Kennzeichen eines weiter entfernten Autos zu lesen denke ich, es könnte beides ein wenig schärfer sein, aber es ist absolut im Rahmen!

09.01.2016
Heute war ich beim Augenoptiker für einen Führerschein-Sehtest, diesen habe ich natürlich ohne Probleme bestanden (ich mache einen Motorradführerschein).
Bei der Gelegenheit habe ich mir vom Optiker die Augen noch mal „durchmessen“ lassen, allerdings war dieser Sehtest nur mit der automatischen Maschine, diese sind ja nicht so genau, wie der Test wo die Buchstaben und Zahlen von der Wand abgelesen werden müssen. Hier auf jeden Fall das Ergebnis des Tests:
Augenmessung_Januar_2016

11.01.2016
Heute gab es zweimal ein komisches „Erlebnis“, ich saß beim Kunden im Büro und auf einmal sah ich nur noch verschwommen. Ich wusch mir die Augen im Bad und es veränderte sich nur langsam wieder Richtung Normalität. In der Kantine angekommen war das schlechte Sehverhalten wieder weg. Zurück im Büro wieder vor dem PC Monitor begann ich wieder etwas verschwommen zu sehen, was nach einigen Minuten wieder verging.
Ich weiß nicht, was es damit auf sich hat, aber es ist auch nicht mehr aufgetreten, ich denke es lag an den Lichtverhältnissen am Arbeitsplatz und Stress.

18.02.2016 – Feedback nach 6 Monaten
Nun ist die Augen OP, das Implantieren der ICL Kontaktlinsen in meine Augen, bereits 6 Monate her, dies ist natürlich ein Anlass für einen aktuellen Status.
Positiv zu sagen ist, dass ich die OP nicht bereue und jederzeit gerne wieder machen würde.
Ich sehe laut Messungen problemfrei mit über 100%, Visus > 1,0 – dies ist unverändert. Zugleich habe ich beim letzten Update ja mitgeteilt, dass ich einen Motorradführerschein mache und bei diesem den notwendigen Sehtest auch problemlos bestanden habe.
Es ist weiterhin immer noch so, dass ich dazu tendiere, und mir bewusst „vor Augen halte“ mich zu erinnern, wie sehr mich die Brille gestört hat. Dies habe ich seit den Linsen nicht mehr und tendiere zum „weiß das nicht genug zu schätzen“. Andere Aussage die ich gerne dazu mache „Wenn es keine Probleme gibt, denkt man nicht daran“ 😉
Negativ zu sagen ist, ab und an wirken die Augen etwas „klebrig“ und jucken manchmal, was aber marginal und selten ist.

20.06.2016 – Schwimmen mit ICL Linsen und der Sommer
So, mal wieder ein neues Update zu meinen Erfahrungen mit den ICL Linsen.
Vorweg: Ich bin immer noch sehr zufrieden, und würde den Schritt der ICL Einpflanzung jederzeit wieder machen! 🙂
Da wir in Deutschland nun endlich ein wenig Sommer haben, bin ich auch dazu gekommen, mit den ICL Linsen schwimmen zu gehen. Ein Bekannter, der vor über 10 Jahren seine ICL OP hatte, sagte mir das er beim Schwimmen einen leichten Druck auf den Augen spürt. Das kann ich nicht bestätigen, ich habe keinerlei Probleme beim Schwimmen mit meinen ICLs in den Augen, alles wie gewohnt.
Zum Sommer möchte ich noch sagen, dass ich leider gegen diverse Pollen und Gräser allergisch bin, dadurch sind meine Augen aktuell etwas gerötet und gereizt, so dass ich sie öfter „kratze“. Die ICL Linsen sind hierbei nicht störend oder ähnliches.

29.09.2016 – Erste Untersuchung ein Jahr nach der ICL OP
Heute hatte ich den ersten Routine Untersuchungstermin nachdem meine ICL nun schon etwas über 1 Jahr her ist. Diese Untersuchung wird von Dr. Breyer empfohlen, hierbei muss der Augenarzt u.a. die sogenannte Endothelzellmessung vornehmen, diese Untersuchung muss einmal jährlich stattfinden.
Auch bei diesem Kontrolltermin verlief alles reibungslos und auch die Endothelzellmessung ergab ein perfektes Ergebnis.

14.08.2017 – Untersuchung zwei Jahre nach der ICL OP
Meine ICL Linsen Augen-OP ist nun schon 2 Jahre her und ich hatte wieder den jährlichen Kontrolltermin.
Zwecks der wichtigen Endothelzellmessung war ich in diesem Jahr, aus logistischen Gründen, aber nicht bei Dr. Breyer in Düsseldorf sondern in der Augenklinik Köln am Neumarkt, diese wurde mir von Herrn Dr. Breyer empfohlen für die weiteren Kontrollen. Auch hier wurde ich sehr nett behandelt und die Überprüfungen der Augen sind gut verlaufen und waren schnell erledigt.
PS: Der Schlagersänger Heino ist in der Klinik auch noch an mir vorbeigelaufen 😀

Meine Pro und Contra Liste zur ICL Implantation:

  • Pro: Ich sehe super ohne Brille
  • Pro: Keine trockenen Augen
  • Pro: Ich muss keine Brille mehr tragen, ein freies Gefühl im Gesicht
  • Contra: Um Lichter/Lampen herum sehe ich gelegentlich leuchtende Ringe
  • Contra: Ich sehe auf dem linken Auge leider nicht perfekt, in Kombination mit dem rechten sehe ich aber sehr gut

Weitere Infos zur Augen OP ICL Implantation

Vorgehensweise bei der implantierbaren Kontaktlinse „phake Linse“
Bei der ICL Augen OP wird ein Schnitt mit einem Skalpell gemacht, und die ICL Linse vor der menschlichen Linse eingesetzt.
Die Linse wird zusätzlich zur menschlichen Linse des Augen eingepflanzt, sie korrigiert den Brennpunkt und damit die Fehlsichtigkeit des Auges. Fehlsichtigkeiten, die korrigiert werden können sind die Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und auch Hornhautverkrümmungen. Bei mir wurde die Visian ICL™ (Kollagenlinse) implantiert.

Vorteile der Linsen-Implantation im Vergleich zur Lasik / Relex Smile Laser Augen Operation

  • Kann jederzeit wieder entfernt werden
  • Kein Abtrag von Hornhautgewebe
  • Einschnitt in die Hornhaut nur 2,2 mm – bei Lasik Flapschnitt von 20 mm, Durchmesser ca. 9 mm und bei Relex Smile Schnitt für Lentikelentfernung von 3-4 mm, Durchmesser ca. 7,5 mm

Bedenken
Natürlich stellt eine OP ein gewisses Risiko dar und muss wohl überlegt werden. Ich hatte mich für diesen Schritt entschieden.

ICL Augenoperation Kosten
Eine Übersicht der Kosten meiner ICL Linsen Implantation könnt ihr der folgenden Tabelle entnehmen.

ICL

Produkt/Leistung Preis
Vigamox Augentropfen 17,31 €
Yellox Augentropfen (2 Stück = 39 €) 39 €
   
Gesamtpreis ICL Augen OP 5.524,74 €
   
Narkose Arzt 411,52 €
   
EKG und Blutbild  
   
Klebeband für die Klappen für die Nacht 2 €
Parkhaus 20 €
Taucherbrille zum Duschen 19 €
Artelac EDO Feuchtigkeitstropfen für die Augen (nicht rezeptpflichtig) 15 €
   
Summe 6.048,57 €
   
Kosten die nach der OP für mich angefallen sind  
Sehtest für den neuen Führerschein 6,43 €
Neuer Führerschein 44,70 €
Biometrische Passfotos 9,90 €
   
Summe 6.109,60 €


Kommentare

Klaus Busse 2. März 2017 um 10:21

Hallo, schöner und informativer Bericht.
Ich stehe auch vor einer Augen Op. Habe – 8 Dioptrien.
Wie sieht es bei Dir mit dem Lesen im Nahbereich, bzw. Armaturen im Auto aus ?
Danke für Deine Antwort und alles Gute.
Klaus Busse

Antworten

Oli 6. März 2017 um 12:11

Das geht bei mir problemlos! 🙂

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.