Skip to main content

BMW Z4 Türen dämmen

Werbung

Der BMW Z4 Baureihe E85 hat leider herstellungsbedingt das Problem, das seine Türen sich nicht „satt“ anhören, nein sie klingen bechern und nicht wertig wie es sich für ein Auto das ~50.000€ kostet gehört. Hier habe ich eine Anleitung wie man die Türen vom BMW Z4 dämmen kann und die Türen satt und wertig klingen.

1. Türverkleidung abnehmen
Als erstes muss die Türverkleidung abgenommen werden, einfach genau hinschauen es gibt einige Schrauben die gelöst werden müssen. Stellt aber keine Schwierigkeit dar.
img_2640 img_2641 img_2644 img_2643 img_2645 img_2648















2. Türfolie abnehmen
Nach der Demontage der Türverkleidung sehen wir die Türfolie, diese müssen wir nun auch lösen. Es ist möglich das man diese Folie fein und sauber ablöst und danach einfach wieder „andrückt“ – es reicht aus wenn die Folie zur Hälfte gelöst wird.
Da bei meinem Wagen die Folie so fest saß das sie beim Abziehen gerissen ist habe ich die gesamte Folie gegen eine neue ausgetauscht. Die Folie und auch das dazugehörige Klebeband gibt es beim BMW Händler, alles zusammen kostet ca. 50 Euro für beide Türen.
img_2650




3. Bitumenmatten festkleben
Nachdem wir die Folie weggeklappt oder komplett abgelöst haben müssen die Dämmmatten/Bitumenmatten festgeklebt werden. Hierzu müssen die Bitumenmatten mit einem Fön erwärmt werden, dadurch kleben die Matten noch mal zusätzlich zu ihrem Klebemittel auf der Rückseite. Nun einfach die Matten auf die Innenseite der Türe festkleben und drücken. Passende Stücke zurechtschneiden und möglichst die gesamte Tür zukleben.
Für eine Tür von meinem BMW Z4 habe ich ca 4 Bitumenmatten verwendet.
img_2651 img_2652 img_2653 img_2654 img_2655 img_2656














4. Alles wieder zusammenbauen
Nachdem die Tür fertig gedämmt wurde einfach alles wieder zusammenbauen.

Über Anregungen und Fragen in den Kommentaren freue ich mich sehr! 🙂


Kommentare


Lee, Lian 12. Juni 2012 um 20:27

Hi Oliver,
bin auch seit 2 Jahre begeisteter Z4 Fahrer, deine Anleitung mit Fotos ist echt super. Ich hätte noch ein Paar Fragen:
zu Foto 2: wie hast du die Blende von den Türgriff ab bekommen?
Zu Foto 3: wie hast du den Hochtöner samt gehäuse ab montiert?
zu Foto 5: von unten oder von oben anfangen die Innenverkleidung abnehmen? Und zum Thema Airbag, hast du die Batterie abgeklemmt?
Danke und Gruß

Lian

Antworten

Oli 14. Juni 2012 um 11:45

Hallo Lian,

Foto2: Die kannst du „abschieben“ musst vorsichtig von unten nach oben schieben, und dann kannst du sie auf dich zu ziehen und abnehmen.
Foto3: Der Hochtöner ist in dem Gehäuse verklebt und musst mit dem Gehäuse „rausgehebelt“ werden.
Foto5: Von unten beginnen, denn ben ist sie eingehangen.

Airbag: Unbedingt die Batterie abklemmen und 20-30 Minuten warten bevor du den Airbag abklemmst.

Antworten

Lian 14. Juni 2012 um 18:48

okay, jetzt ist es klar.
Hast Du damals wegen den Airbag beim abbauen der Tür Innenverkleidung die Batterie abgeklemmt?

Antworten

Oli 16. Juni 2012 um 13:06

Habe ich doch schon geschrieben 🙂

Antworten

dirk thomaier 22. August 2013 um 09:12

lt. BMW München ist serienmässig schon jeweils eine Antidröhnmatte in jeder Tür verklebt.
Diese soll ca. 40 cm lang, 20-25cm hoch und 6mm dick sein. Stimmt das so ?

Antworten

Oli 22. August 2013 um 09:16

Hallo Dirk,
es ist ein kleines Stück Dämmmaterial ab Werk verbaut. Das ist aber winzig und sicher keine 6mm dick und auch absolut nicht ausreichend für die Größe der Z4 Tür.

Antworten

Tobse 27. September 2013 um 18:33

Hi,

Hast du die Bilder noch irgendwo? Die aus dem posting funktionieren nicht mehr. Würde mir sehr helfen!

Gruß

Antworten

Oli 27. September 2013 um 23:22

Hallo Tobse,
leider ist beim Update der Gallery etwas nicht OK, ich arbeite an der Lösung damit es wieder geht.
LG
Oli

Antworten

Tobse 30. September 2013 um 15:09

Top!! Danke dir!!

Antworten

zuspammer@gmx.de 22. September 2014 um 14:02

Kann man nicht beide Anschlusskabel der Batterie abklemmen, dann beide Leitungen zusammenbringen und sich die 20 Mintuen sparen bevor man den Airbag aubbaut?
Durch das Zusammenführen beider Leitungen sollten sich doch alle Verbraucher sehr schnell selbst entladen?

Was meinst du?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.